Gesellschaftsrecht, Lösungen für Gesellschafter

Einfacher von der UG zur GmbH

Wichtig für die Unternehmergesellschaft haftungsbeschränkt:

Soll die UG haftungsbeschränkt zur „normalen“ GmbH werden, geht dies zukünftig einfacher.
Das OLG München hatte vor einem Jahr vertreten, dass zunächst die Einzahlung von 25.000 Euro Stammkapital nachzuweisen seien, bevor die UG haftungsbeschränkt sich als GmbH behandeln lassen könne. Das OLG Stuttgart und das OLG Hamm haben nun festgestellt, dass es nicht schwieriger sein soll, von der UG zur GmbH zu werden als gleich eine neue GmbH zu gründen. Es genügt also, wenn der/die Gesellschafter ihr Kapital auf 25.000 Euro aufstocken – einbezahlt werden müssen dann im ersten Schritt nur 12.500 Euro – wie bei der GmbH-Gründung auch. Nachdem der BGH schon entschieden hatte, dass die UG auch im Wege der Sachkapitalerhöhung zur GmbH werden darf, ist davon auszugehen, dass es in diese Richtung weitergeht. So kann sich die UG nun langsam doch zu einer tauglichen Rechtsform für Gründer entwickeln.

Wenn nur nicht dieser scheußliche Namenszusatz wäre…

(OLG Stuttgart vom 13.10.2011 – 8W341/11,
OLG Hamm, 5.5.2011 – 27W24/11,
BGH, 19.4.2011 – II ZB 25/10
Anders noch OLG München, 23.9.2010 – 31 Wx 149/10

Advertisements
Standard

Ein Gedanke zu “Einfacher von der UG zur GmbH

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s